REGION
 
 Auszüge aus "www.st-ingbert.de"
 
  Der St. Ingberter Stadtpark 
Der St. Ingberter Stadtpark


St. Ingbert
inmitten schöner Wälder

 
Der Glashütter Weiher



Prospekt St. Ingbert
(Download)




Im Mittelpunkt des städtischen Handelns stehen die Bürgerinnen und Bürger. Ziel ist es, Ihnen ein angenehmes Umfeld zum Leben, Wohnen und Arbeiten zu gestalten. Dies gilt für Kinder, junge Menschen, Familien und ältere Menschen gleichermaßen. So werden zum Beispiel Neubürger auf eine besondere Art und Weise begrüßt. Familien mit Kindern werden auch finanziell unterstützt. Und älteren Menschen will man ein Senioren gerechtes Leben und Wohnen ermöglichen. Zu dem soll St. Ingbert möglichst barrierefrei gestaltet sein. Die Integration behinderter Menschen ist wichtig.

Die Stadtteile sind nicht nur zum Wohnen und Schlafen gedacht. Sie sollen lebendig sein. Deshalb muss die  Infrastruktur weitest gehend erhalten bleiben. Die Folge: Die Menschen identifzieren sich mit ihrem Stadtteil und gestalten das Umfeld mit. So lässt es sich leben - Natürlich in St. Ingbert.


BIOSPÄHRENRESERVAT BLIESGAU
Das Biosphärenreservat Bliesgau – eine große Zukunftschance

St. Ingbert gehört als Gesamtstadt zum Biosphärenreservat Bliesgau. Ziel einer Biosphäre ist es, Landschaften als Modellregionen nachhaltig zu entwickeln. Die Biosphäre Bliesgau ist weltweit die erste urban- industriell geprägte Modellregion. Mit der Stadt- Land-Verknüpfung besitzt sie ein bemerkenswertes Alleinstellungsmerkmal. "Unsere Region hat die Chance eine weltweite Vorbildfunktion nachhaltiger Regionalentwicklung zu übernehmen", erklärte Oberbürgermeister Georg Jung. "Vor allem im touristischen Bereich können viele Projekte auf den Weg gebracht werden. Wir wollen die Region gemeinsam mit den Gemeinden des Bliesgaus entwickeln", so Jung. 

Die besondere Rolle St. Ingberts im Biosphärenreservat Bliesgau wird inzwischen allgemein anerkannt und trägt mit dem Alleinstellungsmerkmal sogar wesentlich zu der am 26. Mai 2009 erteilten Anerkennung durch die UNESCO bei. Damit erhält das Saarland nach dem UNESCO Weltkulturerbe Völklinger Hütte die zweite weltweite Anerkennung . 

Für die Stadt St. Ingbert ist die Integration von Menschen mit einer Behinderung eine große, aktuelle und zukünftige Herausforderung. Die Integration von behinderten Menschen ist für die Stadt St. Ingbert ein kommunales Leitmotiv. 

Der Behindertenbeauftragte berät die Stadt bei allen Fragen, die behinderte Menschen betreffen. Er ist das Bindeglied zwischen den städtischen Gremien, der Stadtverwaltung und den behinderten Mitbürgern in St. Ingbert.

KULTUR IN ST. INGBERT -
VIELFALT, DIE FREUDE MACHT

Wo hat man besonders viel Freude am Leben? Natürlich in St. Ingbert. Mit ein Grund ist das umfangreiche Kulturangebot, das Bürger und Gäste der Stadt durchs ganze Jahr hindurch begleitet.
Doch nichts davon passiert von selbst. Jede Veranstaltung bedarf einer langen und intensiven Vorbereitung, damit am großen Tag alles wie am Schnürchen klappt. Ganzjährig arbeitet man in der Kulturabteilung zum Beispiel an den beiden großen Festivals, die den Namen St. Ingberts in ganz Deutschland bekannt gemacht haben. Im März steht hier alles unter dem Einfluss der „Blue Notes“, wenn das Internationale Jazz Festival St. Ingbert“ in der Industriekathedrale über die Bühne geht. Ganz anders geht es dort im September zu, wenn die Stadt eine Woche lang von Kleinkünstlerinnen und Kleinkünstlern „heimgesucht“ wird. 15 Auftritte kämpfen um die Ehre, die „St. Ingberter Pfanne“ mit nach Hause nehmen zu dürfen, immerhin einen der drei wichtigsten Kleinkunstpreise im deutschsprachigen Raum.
Theaterabonnement, die Mineralien-, Fossilien-, Schmuck- und Edelsteinbörse, A la minute Kleinkunstmenü, Theaterspaß für Kinder, die Veranstaltungen in der Ingobertusstadt sind vielfältig. Doch das ist nur ein Teil des Angebotes, das die Kulturabteilung sowohl für die Bürgerinnen und Bürger als auch für Gäste der Stadt St. Ingbert bereit hält. Die Musikschule bietet Unterricht für Kinder und Erwachsene an, die Stadtbücherei hält ein umfangreiches Medienangebot bereit und das Stadtarchiv bewahrt die Zeugnisse der Vergangenheit, damit Geschichte und Geschichten lebendig erhalten werden.
Zudem entwickelt man in der Kulturabteilung ein spannendes Freizeitangebot. Wege für Wander- und Radtouren werden getestet und ausgewiesen und mit der Reihe „St. Ingbert entdecken“ kann man Stadtrundfahrten mit immer neuen Themenschwerpunkten erleben.

THEATERSZENE IN DER SANKT INGBERTER STADTHALLE
Viele Schauspielerinnen und Schauspieler, die heute zu den bekannten Stars der Fernsehunterhaltung gehören, haben ihre Karriere im Theater begonnen und ihre Leidenschaft für die „Bretter, die die Welt bedeuten“ niemals verloren. Auch in der Theatersaison 2010/2011 ist es gelungen , einige dieser herausragenden Schauspielerpersönlichkeiten wie Florian Kogan, Susanne Rögner,Thomas Heller, Désirée Nick und Cordula Trantow auf die Bühne der Sankt Ingberter Stadthalle einzuladen. 

Zum Auftakt steht "Keinohrhasen"auf dem Programm. Der Bestseller "Tannöd" sorgt am 22. Oktober für Spannung. Die bekannte Schauspielerin Désirée Nick bringt in einer außergewöhnlichen Inszenierung die Biographie von Foster Jenkis in die Sankt Ingberter Stadthalle.  Auch sonst ist das Programm in diesem Jahr wieder musikalisch, kriminalistisch und humorvoll. Für beste Unterhaltung ist also gesorgt. 

Sankt Ingbert ist Kulturstadt. Kultur hat viele Facetten. Die Musik gehört dazu. Das ganze Jahr über finden in Sankt Ingbert zahlreiche Musikveranstaltungen und Konzerte statt. Hier finden Sie eine Übersicht über Musik- und Konzertveranstaltungen.


SPORTANGEBOTE IN SANKT INGBERT

In Sankt Ingbert finden das ganze Jahr über sportliche Großveranstaltungen sowie große Event statt. 

Was für eine Tour: Die Pur. Der Name klingt ungewöhnlich und ist Programm. Denn die neue St. Ingberter Mountainbike-Strecke bietet Freizeitvergnügen vom Feinsten: Auf fast 100km Gesamtlänge und zwei unterschiedlichen Streckenführungen erlebt man Natur pur und sportliche Herausforderung. Für den Anfänger wie für den Rad-Profi eine tolle Sache. Und eine einzigartige Kombination: Denn die Pur führt rund um die waldreichste Stadt des Saarlandes und bietet jederzeit die Möglichkeit für einen Abstecher in die City. 

Wer St. Ingbert kennt, schätzt die vielfältigen Möglichkeiten in der Innenstadt. Die Stadt St. Ingbert wünscht allen Besuchern der Pur viel Spaß auf dieser bemerkenswerten Strecke. Natürlich in St. Ingbert. 

Die Pur wurde von Mountainbike-Experten konzipiert und bietet auf den zwei Touren NORD-WEST und RUND UM ST. INGBERT einzigartiges Naturerleben und sportliche Herausforderung: Unterschiedlichste Schwierigkeitsgrade sorgen für abwechslungsreiches Fahren auf 40 oder 50 km Streckenlänge. 

FÜR MOUNTAINBIKE-SPAß PUR:
Für den Insider punktet die Pur klar durch: 

Trail-Pur: 

Mit fast 40% Single Trails eine Herausforderung an
Technik und Geschicklichkeit des Fahrers.

Buntsandstein-Pur: 

Hervorragende Bedingungen auch bei starkem Regen durch beste Wasserableitungsqualitäten.

Prozente-Pur: 

Anspruchsvollste Anstiege und Abfahrten mit Gefällen bis zu 36% sind wählbar.

...Adrenalin-Pur.

Weitere Informationen erhalten Sie bei: 

Geschäftsbereich Kultur, Bildung und Familie
Abteilung Kultur
Besucher: Rickertstraße 30, 66386 St. Ingbert
Postanschrift: Am Markt 12, 66386 St. Ingbert 

Stefan Ruffing
Tel: 06894/13-519
Fax: 06894/13-530

korrekten Streckenverlauf können Sie hier herunterladen! 

Unterkunftsverzeichnis St. Ingbert

Veranstaltungsverzeichnis St. Ingbert

Eine wichtige Etappe auf dem Weg, unsere Region zu einer Modellregion für ein Leben im Einklang mit der Natur zu entwickeln haben wir erreicht: Das Biosphärenreservat Bliesgau wurde 2009 offiziell von der UNESCO als UNESCO-Biosphärenreservat anerkannt und in das Weltnetz der UNESCO-Biosphärenreservate aufgenommen!

ST. INGBERT IM ÜBERBLICK
Bundesland
Saarland
Landkreis Saarpfalz-Kreis
Höhe 215 - 402 m ü. NN
Fläche 50,13 km2
Einwohner 38.257 (31. Jan 2008)
Bevölkerungsdichte
766 Einwohner je km2
KFZ-Kennzeichen
IGB
Gemeindeschlüssel
10 0 45 117
Oberbürgermeister
Georg Jung


FLÄCHE STADTTEILE
St. Ingbert Mitte
2.481 ha
Rohrbach 745 ha
Hassel 926 ha
Oberwürzbach 552 ha
Rentrisch 308 ha


NUTZUNG DER GESAMTFLÄCHE
Gebäude- und Freifläche
22,0 %
Verkehrsfläche 8,2 %
landwirtschaftliche Fläche
14,2 %
Waldfläche 52,3%
Sonstige 3,1%

     
     
     

Haus Elstersteinpark
Elversberger Straße 55 
66386 St. Ingbert

Telefon: 06894 - 901 -  0
Telefax: 06894 - 3 62 76


Kostenlose Info- & Beratungsnummer:
0800 - 0900 880


Aktuelles:

Hier erfahren Sie weitere Neugikeiten von unserer Klinik.



Träger der Klinik Haus Elstersteinpark:

Landesverband Saarland e.V.