AKTUELL  
Sie wollen sich über die möglichen Kurtermine sowie freie Plätze informieren?
Sie wollen sich einen zusätzlichen Eindruck verschaffen?
 
 

In diesem Bereich finden Sie die entsprechenden Informationen. In der Rubrik Kurtermine und freie Plätze können Sie sehen, wann Sie zu uns kommen können und erfahren auch gleichzeitig, ob zu Ihrem Wunschtermin noch Plätze frei sind.

 
WICHTIG!
Hier gibt es laufend Änderungen, d.h. ist Ihr Wunschtermin heute besetzt, so kann er morgen wieder frei werden - also sehen Sie ruhig öfter bei uns rein.

Aus den Kommentaren früherer Patienten und Patientinnen können Sie weiteres ablesen. In der Galerie finden Sie immer wieder neue Bilder, auch von Patienten oder auch Veranstaltungen bzw. netten Ereignissen.

_________________________________________________________________________________________________


Information über Pflegeleistungen

Stand 01.Januar 2017

Übersicht über alle Ansprüche eines Pflegebedürftigen

Pflegegeld für häusliche Pflege

Stufe der Pflegebedürftigkeit

Leistungen pro Monat in €

Pflegegrad 1

0

Pflegegrad 2

316

Pflegegrad 3

545

Pflegegrad 4

728

Pflegegrad 5

901

Beantragung:

Das Pflegegeld kann formlos bei der Pflegeversicherung oder direkt beim MDK beantragt werden.

Inanspruchnahme:

Das Pflegegeld kann in Anspruch genommen werden, wenn Angehörige oder Ehrenamtlich die Pflege übernehmen. Das Pflegegeld kann auch mit Pflegesachleistungen kombiniert werden.

Überprüfung:

Pflegegrad 2 und 3 werden ½ jährlich und Pflegegrad 4 und 5 jährlich überprüft. Die Terminierung der Überprüfung wird formlos vom Patienten beantragt.

Rentenanspruch:

Die Höhe des Rentenanspruches wird nach dem Pflegegrad berechnet.

Als Hauptpflegekraft sollte die Person mit den wenigsten Arbeitsstunden gewählt werden. Hierbei werden bis zu 30 Arbeitsstunden wöchentlich akzeptiert. Wird die Pflegekraft unter Partnern geteilt, ist darauf zu achten, dass keine Rentenansprüche verfallen. Beispiel:

1 Person Vollzeit berufstätig – ¼ Pflegekraft – Rentenanspruch verfällt (30Std.)

1 Person 30 Std. Teilzeit berufstätig – ¾ Pflegekraft – Einzahlung ¾ des Rentenanspruchs

Platz für Ihre persönlichen Notizen

Pflegesachleistungen für häusliche Pflege

Stufe der Pflegebedürftigkeit

Leistungen pro Monat in €

Pflegegrad 1

125

Pflegegrad 2

689

Pflegegrad 3

1.298

Pflegegrad 4

1.612

Pflegegrad 5

1.995

Beantragung:

Die Pflegesachleistung und Kombileistung kann formlos bei der Pflegekasse beantragt werden.

Durchführung:

Pflegesachleistungen müssen durch einen anerkannten Pflegedienst durchgeführt werden. Sie können mit dem häuslichen Pflegegeld kombiniert werden.

Rentenanspruch:

Bei 100% Pflegesachleistung ist der pflegende Angehörige versichert, aber weniger rentenversichert..

Berechnung:

Bei der Kombileistung gilt folgende Berechnung. Weden x% der Sachleistung in Anspruch genommen, wird das Pflegegeld um diese x% gekürzt.

Niederschwellige Angebote:

Bei der Pflegesachleistung können maximal 40% als niederschwellige Angebote wie Hauswirtschaft und Fahrdienst in Anspruch genommen werden.

Platz für Ihre persönlichen Notizen

Teilstationäre Leistungen der Tages-/Nachtpflege

Unter teilstationäre Pflege versteht man die zeitweise Betreuung in einer Pflegeeinrichtung.

Stufe der Pflegebedürftigkeit

Leistungen pro Monat in €

Pflegegrad 1

0

Pflegegrad 2

689

Pflegegrad 3

1.298

Pflegegrad 4

1.612

Pflegegrad 5

1.995

Beantragung:

Die teilstationäre Leistung kann formlos bei der Pflegekasse beantragt werden.

Abrechnung:

Die Leistungen der Tages- und Nachtpflege können neben den ambulanten Pflegesachleistungen/dem Pflegegeld zusätzlich in vollem Umfang in Anspruch genommen werden.

Platz für Ihre persönlichen Notizen
Vollstationäre Pflegeleistungen

Durch Leistungen der vollstationären Pflege werden Pflegebedürftige, die zum Beispiel in einem Pflegeheim leben, unterstützt.

Stufe der Pflegebedürftigkeit

Leistungen pro Monat in €

Pflegegrad 1

125

Pflegegrad 2

770

Pflegegrad 3

1.262

Pflegegrad 4

1.775

Pflegegrad 5

2.005

Beantragung:

Die Vollstationäre Leistung kann formlos bei der Pflegekasse beantragt werden.

Platz für Ihre persönlichen Notizen
Verhinderungspflege

Stufe der Pflegebedürftigkeit

Leistungen pro Jahr in €

Pflegegrade 1-5

1.612€

für Kosten einer notwendigen Ersatzpflege bis zu 6 Wochen

Beantragung:

Die Verhinderungspflege kann mit Hilfe eines Antragesbei der Pflegekasse beantragt werden, wenn die private Pflegeperson wegen Urlaub oder Krankheit vorübergehend an der Pflege gehindert ist. Die Ersatz-Pflegeperson darf nicht 1. und 2. Grades verwandt sein.

Dauer:

Die Ersatzpflege ist bis zu 6 Wochen pro Kalenderjahr möglich. Außerdem kann bis zu 50% des Leistungsbetrages für Kurzzeitpflege - 806,-€- künftig zusätzlich für Verhinderungspflege ausgegeben werden. Verhinderungspflege kann dadurch auf max. 150% des bisherigen Betrages ausgeweitet werden. Der für die Verhinderungspflege in Anspruch genommene Erhöhungsbetrag wird auf den Leistungsbetrag für die Kurzzeitpflege angerechnet.

Durchführung:

Bei einer Ersatzpflegekraft durch nahe Angehörige wird die Verhinderungspflege auf bis zu 6 Wochen im Kalenderjahr festgeschrieben. Die Aufwendungen sind grundsätzlich auf den 1,5fachen Betrag des Pflegegeldes der festgestellten Pflegestufe beschränkt.

Die Verhinderungspflege kann auf verschiedenePersonen und Anbieter gesplittet werden, außer man hat einen Vertrag mit einer Institution z.B. Lebenshilfe geschlossen.

Die Verhinderungspflege kann auch mit der Kurzzeitpflege kombiniert werden. Beträgt der zeitliche Umfang mehr als 6 Stunden pro Tag kann das Pflegegeld anteilmäßig gekürzt werden.

Versteuerung:

Die Geldleistung für Verhinderungspflege muss von dem Pflegenden nicht versteuert werden. Sie wird nicht auf die Bezüge von Harz IV angerechnet.

Platz für Ihre persönlichen Notizen
Kurzzeitpflege

Stufe der Pflegebedürftigkeit

Leistungen pro Jahr in €

Pflegegrade 1-5

1.612€

für Kosten einer notwendigen Ersatzpflege bis zu 4 Wochen

Beantragung:

Die Kurzzeitpflege kann mit Hilfe eines Antragesbei der Pflegekasse beantragt werden.

Durchführung:

Die stationäre Einrichtung muss für die Kurzzeitpflege anerkannt sein. Viele Pflegebedürftige sind nur für eine begrenzte Zeit auf vollstationäre Pflege angewiesen, insbesondere zur Bewältigung von Krisensituationen bei der häuslichen Pflege oder übergangsweise im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt. Für sie gibt es die Kurzzeitpflege in entsprechenden stationären Einrichtungen. 806,00 € kann wie die Verhinderungspflege ausgegeben werden.

Abrechnung:

Der im Kalenderjahr bestehende, noch nicht aufgebrauchte Leistungsbetrag der Verhinderungspflege kann auch für Leistungen der Kurzzeitpflege eingesetzt werden. Dadurch kann der Leistungsbetrag der Kurzzeitpflege maximal verdoppelt werden, parallel kann auch die Zeit für die Inanspruchnahme von 4 auf bis zu 8 Wochen ausgeweitet werden. Der für die Kurzzeitpflege in Anspruch genommene Erhöhungsbetrag wird auf den Leistungsbetrag für eine Verhinderungspflege angerechnet.

Platz für Ihre persönlichen Notizen
Zusätzliche Leistungen für Pflegebedürftige in ambulant betreuten Wohngruppen

Stufe der Pflegebedürftigkeit

Leistungen pro Monat in €

Pflegegrade 1 - 5

205

Beantragung:

Die zusätzliche Leistung kann mit Hilfe eines Formblattes bei der Pflegekasse beantragt werden.

Durchführung:

Neue Wohnformen, unter anderem Senioren-Wohngemeinschaften sowie Pflege-Wohn-Gemeinschaften, bieten die Möglichkeit, zusammen mit Menschen in der gleichen Lebenssituation zu leben und Unterstützung zu erhalten – ohne auf Privatsphäre und Eigenständigkeit zu verzichten.

Platz für Ihre persönlichen Notizen
Pflegehilfsmittel

Stufe der Pflegebedürftigkeit

Leistungen pro Monat in €

Pflegegrade 1-5

40

Beantragung:

Die Leistungen für zum einmaligen Gebrauch bestimmte Pflegehilfsmittel werden einmalig bei der Pflegekasse beantragt.

Definition:

Grundsätzlich werden unter dem Begriff Pflegehilfsmittel Geräte und Sachmittel verstanden, die zur häuslichen Pflege notwendig sind, sie erleichtern und dazu beitragen, dem Pflegebedürftigen eine selbständige Lebensführung zu ermöglichen.

Windeln zählen bei dauerhafter Indikation nicht zu diesen Pflegehilfsmittel, sondern sind Hilfsmittel, also Leistungen der Krankenkasse. Krankenkassen schließen hierfür Verträge zu Sonderkonditionen mit Windelherstellern. Dabei gibt es einen Kostensatz pro Windel. Bezieht der Pflegebedürftige ein anderes Fabrikat, muss er die Differenz selbst zahlen.

Die Pflegeversicherungen sind seit 2017 verpflichtet Sie auf diese Leistung und die Angebote hinzuweisen.

Platz für Ihre persönlichen Notizen
Entlastungsbetrag

Pflegeleistungsergänzungsgesetz

Definition:

Den Entlastungsbetrag in Höhe von 125€ pro Monat erhalten Versicherte in allen Pflegegraden.

Abrechnung:

Der Leistungserbringer bzw. Privatperson muss anerkannt sein. In NRW kann auch im Rahmen der Nachbarschaftshilfe abgerechnet werden, wenn der Betreuer einen Demenzkurs vorhält.

Die zusätzlichen Betreuungsleistungen können auch als niederschwellige Entlastungsleistungen in Anspruch genommen werden. Wer seinen Anspruch auf ambulante Pflegesachleistungen nicht voll ausschöpft, kann zudem den nicht für en Bezug von ambulanten Sachleistungen genutzten Betrag – maximal aber 40 % des hierfür vorgesehenen Leistungsbetrag – für niederschwellige Betreuungs- und Entlastungsangebote verwenden (auch hauswirtschaftliche Leistungen, Fahrdienst zu Ärzten und Therapien).

Die Beträge für die zusätzliche Betreuungsleistung können im Verlauf des Jahres angespart und dann innerhalb eines Kalenderjahres komplett ausgegeben werden.

Platz für Ihre persönlichen Notizen
Wohnumfeld verbessernde Maßnahmen

Stufe der Pflegebedürftigkeit

Leistungen pro Maßnahme in €

Pflegegrad 1-5

4.000€

Bis 16.000€ wenn mehrere Anspruchsberechtigte zusammen wohnen

Beantragung:

Die Leistungen für Wohnumfeld verbessernde Maßnahmen werden pro Maßnahme bei der Pflegekasse beantragt.

Definition:

Wenn ein Pflegebedürftiger oder jemand, der in seiner Alltagskompetenz dauerhaft erheblich eingeschränkt ist, zu Hause gepflegt und betreut wird, kann es hilfreich sein, das Wohnumfeld an die besonderen Belange des Pflege- oder Betreuungsbedürftigen individuell anzupassen.

Gegenstände innerhalb des Umbauprojektes, die eine Hilfsmittelnummer haben, können über Rezept von der Krankenkasse finanziert werden.

Der Umbau eines PKW als beweglicher Gegenstand ist bei der Bezuschussung strittig. Bei Ablehnung ist ein Antrag beim Sozialhilfeträger über Eingliederungshilfe zu stellen.

Platz für Ihre persönlichen Notizen

Allgemeiner Teil

Beratungen zum Thema Pflegeversicherung:

-Pflegestützpunkte sind wohnortnahe Anlaufstellen, die pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen unabhängig beraten, unterstützen und bei der Organisation der Pflege behilflich sind. Ihren Pflegestützpunkt finden Sie unter www.pflegestützpunkte.de

-Weitere Beratungsstellen gibt es bei den Sozialdiensten der SPZs, der Lebenshilfe, den Wohlfahrtsverbänden, dem VDK und andere.

-Bundesministerium für Gesundheit www.bundesministeriumfürGesundheit.de, Bürgertelefon 030/340606602

Neben den Informationen rund um das Thema Pflegeversicherung bieten die Beratungsstellen Ihnen Hilfe bei der Beantragung eines Behindertenausweises, der Überprüfung der Pflegestufe und vielem mehr.

Vorrangige Leistungen

Alle Leistungen aus Pflege-, Kranken- und sonstigen Versicherungen sind vorrangige Leistungen, die komplett ausgeschöpft sein müssen bevor Gelder beim Sozialhilfeträger in Anspruch genommen werden können.

Persönliches Budget

Zu den Kosten die ein Mensch mit Behinderung für seine Versorgung braucht, kann beim Sozialhilfeträger ein Antrag auf ein persönliches Budget gestellt werden. Zu diesen Verhandlungen sollten alle Kostenträger an einem Tisch verhandeln. Der Gesamtbetrag für die Versorgung muss dabei unter dem Betrag der Heimunterbringung liegen. Mit dem persönlichen Budget kann der Pflegebedürftige seine Pflege und Versorgung selbst gestalten. Er kann selbstbestimmt Personal einstellen. Die Kosten hierfür werden von Pflegeversicherung und Sozialhilfeträger, evtl. auch Rentenversicherungsträger etc. gemeinsam bezahlt. Es ist ratsam einen Steuerberater für die Personalabwicklung zu verpflichten.


Was steht einem Pflegebedürftigen in der häuslichen Pflege zu?

Stufe der Pflegebedürftigkeit

Leistungen pro

Monat in €

Pflegegeld

Leistungen pro

Monat in €

+

Pflegesach-leistungen

auch kombiniert

mit Pflegegeld

Leistungen pro

Monat in €

+

teilstationäre Pflege

Leistungen pro

Jahr in €

+

Verhinderungs-pflege

auch kombiniert

mit Kurzzeitpflege

Leistungen pro

Jahr in €

+

Kurzzeitpflege

auch kombiniert

mit Verhinderungs-

pflege

Leistungen pro

Monat in €

+

Ambulant

betreute

Wohngruppe

Leistungen pro

Monat in €

+

Pflegehilfs-mittel

Leistungen pro

Monat in €

+

Entlastungsbetrag

Leistungen pro

Maßnahme in €

+

Wohnumfeld

verbessernde Maßnahmen

Pflegegrad 1

½ jähriges Beratungs-gespräch

125

--

1.612€

für Kosten einer notwendigen Ersatzpflege bis zu 6 Wochen

1.612€

für Kosten einer notwendigen Ersatzpflege bis zu 4 Wochen

205

40

125

4.000

Pflegegrad 2

316

689

689

1.612€

für Kosten einer notwendigen Ersatzpflege bis zu 6 Wochen

1.612€

für Kosten einer notwendigen Ersatzpflege bis zu 4 Wochen

205

40

125

4.000

Pflegegrad 3

545

1298

1298

1.612€

für Kosten einer notwendigen Ersatzpflege bis zu 6 Wochen

1.612€

für Kosten einer notwendigen Ersatzpflege bis zu 4 Wochen

205

40

125

4.000

Pflegegrad 4

728

1612

1612

1.612€

für Kosten einer notwendigen Ersatzpflege bis zu 6 Wochen

1.612€

für Kosten einer notwendigen Ersatzpflege bis zu 4 Wochen

205

40

125

4.000

Pflegegrad 5

901

1995

1995

1.612€

für Kosten einer notwendigen Ersatzpflege bis zu 6 Wochen

1.612€

für Kosten einer notwendigen Ersatzpflege bis zu 4 Wochen

205

40

125

4.000

Platz für Ihre persönlichen Notizen

Gerne würden wir diese Broschüre erweitern und immer auf dem neusten Stand halten. Für Anmerkungen und Tipps Ihrerseits sind wir Ihnen dankbar.

Alle Informationen zum Thema Pflegeleistungen erteilen wir Ihnen ohne Haftung.

Quelle: Bundesministerium für Gesundheit
   
   
   

Haus Elstersteinpark
Elversberger Straße 55 
66386 St. Ingbert

Telefon: 06894 - 901 -  0
Telefax: 06894 - 3 62 76


Kostenlose Info- & Beratungsnummer:
0800 - 0900 880


Aktuelles:

Hier erfahren Sie weitere Neugikeiten von unserer Klinik.



Träger der Klinik Haus Elstersteinpark:

Landesverband Saarland e.V.